Rafi

Name: Rafi

Jahrgang: 1992

Stadt/Umgebung/Gemeinde: Düsseldorf

Seit welchem Jahr dabei: 2005

Seit welchem Jahr Madrich/a: 2010

Bestes Machane Erlebnis: Jedes Mal wieder, wenn wir alle zusammen die Hatikva singen, und jedes Mal wieder, wenn man eine Peula oder ein Abendprogramm gehalten hat, und das unglaubliche Gefühl, wenn man in der letzten Nacht der Machane, auf die letzten ein oder zwei Wochen zurückblicken kann, und einem bewusst wird, was man alles erreicht und geschafft hat.

Lieblings Netzer-Lied: Den Netzer Song, und zwar die Strophe auf Afrikaans.

Gründe für mein ehrenamtliches Engagement: Einen riesengroßen Einfluss darauf zu haben, wie die Chanichim aufwachsen und sich entwickeln, die Freundschaften die man knüpft, das Gefühl, etwas zu unserer Gesellschaft beizutragen. Außerdem halte ich es generell für sehr wichtig, sich ehrenamtlich zu engagieren, weil einem dadurch regelmäßig neue Perspektiven aufgezeigt werden, und man Gelegenheit bekommt sich zu reflektieren und im alltäglichen Trott inne zu halten und sich auf andere wichtige Aspekte zu besinnen, die in der alltäglichen Routine auch mal untergehen.